Ausschreibung

4. Nordfriesisches Amboss Rennen

Ausschreibung


I. Die Herausforderung auf der Strecke
Unser Parcours der Nordfriesischen Alltagsherausforderungen von damals und heute wird im und um das Helmut Hennig Stadion in Risum – Lindholm, Herrenkoog Straße 1 errichtet. Der Rundkurs führt über 3 km. Diesen Kurs müsst Ihr dann zweimal durchlaufen, -kriechen, -robben, -klettern und -waten. Für die Kategorie Sportvereine werden wir die Strecke nochmals leistungsgerecht verlängern.

Die Hindernisse sind für Warmduscher nicht geeignet, das Leben war und ist schließlich auch kein Ponyhof in Nordfriesland.
Start und Ziel befinden sich im Helmut Hennig Stadion.
Unsere Hindernisse (Schwierigkeitsgrad wurde wiederum erhöht):

Meistern des Schimmelreiters

Überqueren der schwindelerregenden Rungholt Stiege

Überqueren der Friesenhölle unter erschwerten Bedingungen

Durchqueren der Groten Mandränke

Überklettern von Frerk´s Labyrinth

Bewältigen des Pidder Lüng Grabens

Robben unter Spanndraht im knöcheltiefen Nordstrand

Überwinden des Schafstalles und Wühlen im Standgut

II. Anmeldung
Jeder Teilnehmer hat bei Abholung der Startunterlagen eine Haftungsfreistellung persönlich zu unterschreiben.
Als Startgebühr zahlt Ihr pro Team

bis zum 31.05.2019 100,- € und als Einzelmelder 25,- €

ab 01.06.2019 zahlt Ihr pro Team 112,- € und als Einzelstarter 28,- €.

Die Teilnehmerzahl wird auf 200 Mannschaften begrenzt.

Nach dem Ende der Online Anmeldemöglichkeit am 25.08.2019 könnt Ihr Euch per eMail an bernhardvogel82@gmail.com oder telefonisch unter 0151 – 62 61 58 63 oder am Wettkampftag bis 10:00 Uhr auf dem Sportgelände in Risum-Lindholm nachmelden.

Nach Ende der Online Anmeldemöglichkeit ist eine Rückerstattung der Startgebühr nicht mehr möglich.

Die Startunterlagen könnt Ihr am 31.08.2019 ab 09:00 Uhr im Wettkampfbüro im Helmut Hennig Stadion in Risum – Lindholm, Herrenkoog Straße 1 abholen.

Starten darf, wer im Jahr 2019 mindestens das 14. Lebensjahr vollendet hat.

III. Mannschaftswettbewerb

Anmeldung, Start und Wertung ist für die folgenden Kategorien möglich:

Sportvereine (Starter müssen Mitglied des Sportvereins sein)
Landjugend (Starter müssen sich der Landjugend verbunden fühlen)

Träger Öffentlicher Belange wie Feuerwehren, THW, LKN, Polizei, Ämter, Bundeswehr (Starter müssen Mitglied der jeweiligen Organisation sein)
Firmen (der Chef kann sein Team auch um Nichtfirmenangehörige ergänzen)
Gäste aus Nah und Fern, die nicht für einen Verein oder eine der o.a. Organisationen starten (die Angabe eines Teamnamens genügt)
Frauen Teams zu Ehren von Matta, dem Friesenweib

Für jede der genannten Kategorien wird es eine eigene Wertung mit separater Siegerehrung geben.
Die Sieger sowie die Zweit-und Drittplatzierten der jeweiligen Kategorien erhalten einen Pokal.

Der Start erfolgt jeweils in Startgruppen geordnet nach Kategorien ab 12:00 Uhr.

12:00 Uhr Start Firmenwertung

13:00 Uhr Start Landjugend

14:00 Uhr Start Träger Öffentlicher Belange

15:00 Uhr Start Gästestaffeln

16:00 Uhr Start Damenstaffeln

17:00 Uhr Start Sportvereine

Die Einweisung in den Wettkampf erfolgt laufend ab 11:00 Uhr im Startbereich auf dem Wettkampfgelände.

Die Siegerehrungen finden ab 18:30 Uhr auf dem Wettkampfgelände in Risum- Lindholm statt.

Im Anschluss wird das Bestehen dieser Herausforderung ordentlich Nordfriesisch gefeiert.

IV. Parken, Umkleide, Duschen
Parkmöglichkeiten stehen auf dem Parkplatz des neuen Kindergartens in der Nähe des Wettkampfgeländes, vor der Gaststätte „Fraschlönj“ und auf dem Betriebsgelände des Lohnunternehmens Sönke Johannsen zur Verfügung. Die Parkplätze sind ausgeschildert.

Zur Wettkampfvorbereitung und zum anschließenden Landfein machen können die Umkleidekabinen und Duschen der ehemaligen Schule sowie der Sporteinrichtungen des SV Frisia 03 Risum – Lindholm genutzt werden.

V.  Zeitnahme

Da unsere Champion Chips bei Nutzung spätestens im Schlick unserer Hindernisse verschwinden würden (da liegen auch noch jede Menge Laufschuhe begraben aus dem letzten Jahr) werden wir die Zeiten mit der Hand stoppen.

Das Rennen gilt erst als beendet, wenn das letzte Mannschaftsmitglied die Ziellinie überquert hat.

VI. Regeln und Fairness auf dem Parcours

Oberstes Gebot ist die Sicherheit aller Teilnehmer. Dazu werden die Hindernisse von einer amtlichen Prüfstelle abgenommen. Es befinden sich zudem Aufsichten an allen Hindernissen.

Jeder Teilnehmer hat selbst darauf zu achten, dass andere Wettkampfteilnehmer nicht gefährdet oder absichtlich behindert werden. Grobe Verstöße gegen das Fairnessgebot werden durch das Wettkampfgericht – gestellt durch den Ausrichter – mit angemessenen Zeitstrafen oder im härtesten Fall nach Verwarnung mit dem Ausschluss vom Wettkampf geahndet.